Bunt, Like, button, Design, Neon, Farbe, Netzwerk, Internet, Social Media, daumen, hoch, facebook, leuchten, Grafik
Jul 13, 2018 marcB Allgemein, Social Media, Webdesign Keine Kommentare

Datenschutzkonform zu Sozialen Medien verlinken

Datenschutzkonform zu Sozialen Medien verlinken

Die Datenschutzgrundverordnung, besser bekannt als DSGVO, soll grundsätzlich die persönlichen Daten von Internetnutzern schützen. Dies ist generell eine gute Idee und ist auch notwendig. Große Internetkonzerne wie z.B. Google und facebook greifen an allen Ecken und Enden Ihre Daten ab. Seien es anonyme oder auch personenbezogen Verhaltensmuster und Information die von den Konzernen und auch Webseitenbetreiben gespeichert werden. Bislang hatten Nutzer hier nur wenig mitzubestimmen, bzw. weiß ein Großteil der Internetnutzer gar nicht so recht wo und wann fleißig Daten gesammelt werden. Es gibt hier auch Nutzer, denen das anhäufen Ihrer digitalen Fußspuren im Netz seitens der Konzerne egal ist.

Die DSVGO gilt aber für alle und so müssen auch Webseitenbetreiber, wie auch die Binder Medienagentur vieles neu überdenken. Neben diverseren Änderungen in der Datenschutzerklärung sind auch einige Funktionen unserer Webseite einer genauen Betrachtung würdig. Seit dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung.

So müssen auch die Verknüpfungen mit den sozialen Netzwerken datenschutzrechtlich überprüft werden.

DSGVO & Social Media Buttons

Im Detail geht es nun um die Social Media Buttons. Für Webseitenbetreiber gehören diese in den meisten Fällen mit dazu. Denn ein Profil bei facebook, Twitter, Google+, Pinterest, Tumblr, Xing oder LinkedIn haben viele aktive Websites noch zusätzlich zu ihren normalen Inhalten. Über soziale Medien lassen sich ganz unterschiedlich verschiedene Zielgruppen ansprechen. Da Soziale Netzwerke monetär kostenlos sind, wird indirekt mit Informationen bezahlt. Der Grund dafür is ganz einfach: Die Einnahme Quelle von diesen sozialen Plattformen ist Werbung. Und Werbung lässt sich am besten anbieten, wenn Sie die passende Zielgruppe für das werbende Unternehmen erreicht wird. Man möchte die Streuverluste so gering wie möglich halten. Um dies zu erreichen werden jede Menge Informationen gesammelt. Natürlich hat das auch den „Vorteil“, dass Ihnen auf Ihrer Nutzeroberflächer nur Werbung gezeigt wird, die Sie interessiert / interessieren könnte. Gleichzeitig bekommen Werbekunden einen relativ genauen Kontakt zu ihrer Zielgruppe geliefert. Diesen realtiv präzisen Kontakt lassen Sie Soziale Netztwerke sehr gut bezahlen!

Klar, in sozialen Netzwerken liefern Sie diese Informationen über Ihre Nutzung sowie die Daten, die Sie dort angeben. Das Auflesen von Nutzungsdaten beginnt aber schon viel früher! Noch bevor Sie überhaupt direkt auf dem Netzwerk aktiv sind wird schon Ihr Surfverhalten ausgewertet.

Wie entscheidet Facebook, welche Werbeanzeigen gezeigt werden?

Offiziell äußert sich facebook dazu sogar im Hilfebereich von facebook.com. Im Beitrag „Wie entscheidet Facebook, welche Werbeanzeigen mir gezeigt werden, und wie kann ich die Werbeanzeigen beeinflussen, die mir gezeigt werden? “werden vier Kernpunkte als Quellinformationen angegeben, auf deren Basis Sie dann Werbung erhalten.

  1. Informationen, die du auf Facebook teilst (z. B. Seiten, die dir gefallen)
  2. Andere Informationen über dich aus deinem Facebook-Konto (z. B. dein Alter, dein Geschlecht, dein Standort, die Geräte, die du für den Zugriff auf Facebook nutzt)
  3. Informationen, die Werbekunden und unsere Marketingpartner bereits über dich haben und mit uns teilen, z. B. deine E-Mail-Adresse
  4. Deine Aktivitäten auf Websites und bei Apps außerhalb von Facebook

Sind den meisten Facebook- Usern die ersten drei Punkte noch klar, löst Punkt vier etwas Verwunderung aus.

Wie sammelt facebook Ihre Daten außerdem Ihrer eigenen Plattform?

Wie oben schon angesprochen geschieht des zu einem Großteil über die Like- und Share Buttons auf einer Vielzahl von Webseiten im Internet. Facebook erklärt dies im eigenen facebook Hilfebereich wie folgt:
„Wenn du bereits einen Cookie von Facebook erhalten hast, weil du ein Konto besitzt oder facebook.com besucht hast, sendet dein Browser über diesen Cookie Informationen an uns, sobald du eine Webseite mit dem „Gefällt mir“-Button oder einem anderen sozialen Plug-in besuchst. Wir verwenden diese Cookie-Informationen, um dir auf dieser Webseite und auf Facebook ein personalisiertes Nutzererlebnis zu bieten, um unsere Dienstleistungen zu warten und zu verbessern und um dich und Facebook vor bösartigen Aktivitäten zu schützen. Wir löschen bzw. anonymisieren die erhaltenen Daten innerhalb von 90 Tagen und verkaufen sie ohne deine Genehmigung weder an Werbetreibende, noch geben wir sie an andere weiter.

Offizielle Social Media Plug-Ins speichern Ihre Daten

Die meisten Webseiten Plug-Ins von Social Media Buttons speichern und erheben Daten. Das Zusammenstellen Ihrer Daten beginnt hier schon allein wenn Sie die Webseite besuchen, die solche Netzwerkverknüpfungen nutzt. Sie müssen also noch nicht einmal diese Buttons betätigen und schon gehen Ihre Daten zu facebook, Google und Co.!

Als Webseitenbetreiben haben wir dies selbstverständlich in unseren Datenschutz- Richtlinien angemerkt. Allerdings ist es für Sie bzw. Ihre Daten schon zu spät, Sie wenn dies im Datenschutzbereich gelesen haben!

Die Binder Medienagentur möchte Ihren Datenschutz allerdings auch hier ernst nehmen, ohne auf die Vorteile von Social Media Plattformen zu verzichten. Die Lösung sieht wie folgt aus:

Datenschutz auch mit Social Sharing Buttons

Wie schon gesagt: Die offiziell von Facebook, Twitter und anderer Netzwerken bereitgestellten Sharing Buttons übertragen schon beim Aufrufen der Webseite Nutzerdaten an das jeweilige Netzwerk. Um dies zu verhindern wird auf der Webseite der Binder Medienagentur die datenschutzkonforme WordPress Plug-In Lösung von Shariff genutzt. Dieses Plug-In wurde von c’t und Heise online entwickelt und ist frei erhältlich. Administratoren und Webmaster können diese Funktion also generell mit wenig Aufwand einbinden!

Privatsphäre schützen

Dank des Shariff Plug-Ins für WordPress wird die DSGVO – Richtlinie (EU) 2016/679 voll erfüllt. Sie können also auf unserer gesamten Webseite und allen von uns betreuten Webseiten bedenkenlos surfen. Ihre Daten werden erst dann genutzt, wenn Sie auch Ihr soziales Netzwerk nutzen.

Woran erkenne ich ob meine Daten gesammelt werden?

Ob Ihre Daten bereits gesammelt wurden, während Sie eine Webseite mit Social Share Buttons nutzen erkennen Sie an der Länge des Links der sich in dem Fenster öffnet indem Sie einen Beitrag teilen möchten. Ist dieser kurz, wurde Ihr Nutzungsverhalten nicht mit übertragen, wenn Sie einen Artikel teilen. Als Beispiel können Sie diesen Blog Beitrag zum Beispiel bei facebook posten.

Der Link sieht dann in reiner Textform wie folg aus:

https://www.facebook.com/sharer/sharer.php?u=http%3A%2F%2Fbinder-medienagentur.de%2Fdatenschutz-konform-zu-sozialen-medien-verlinken

Ein Link der Daten mit überträgt ist wesentlich länger, da hier schon Informationen enthalten sind.

Die nun folgenden Social Media Links tracken keine Informationen, Respektieren Ihre Privatsphäre und sind vollkommen DSGVO konform.

Sie wollen Ihre Webseite für Social Media optimieren?

Sie wissen nicht genau welche Social Media Plattform für Sie die Beste ist? Machen Sie sich keine Sorgen – Wir beraten Sie gerne und gehen auf Ihre Anforderungen, Wünsche und Ideen ein. In den meisten Fällen werden direkt mehrere der aufgezeigten Werbemöglichkeiten für Sie in Betracht kommen. Wir erstellen für Sie und Ihr Unternehmen die passende Mischung.

Melden Sie sich doch ganz einfach und unverbindlich bei uns.

Binder, Medienagentur, Hemer, Werbung, Marketing, Fotografie