Eine Meinungsdiktatur ist eine Form der Regierung, bei der die Meinungen und Ansichten der Bevölkerung stark kontrolliert und unterdrückt werden. Dies kann durch verschiedene Mittel erreicht werden, wie zum Beispiel durch die Kontrolle der Medien, durch Einschränkungen der Meinungsfreiheit und durch die Verfolgung und Unterdrückung von dissidenten Stimmen.
In einer Meinungsdiktatur gibt es oft eine einzige offizielle Meinung, die von der Regierung oder einer kleinen Elite diktiert wird und die alle anderen Meinungen unterdrückt. Menschen, die andere Ansichten haben, werden oft unterdrückt oder verfolgt und können sogar Gewalt oder Verhaftung ausgesetzt sein.
Es gibt auch die Meinungsdiktatur durch die Mehrheit, wo die Meinungen einer Mehrheit in einer Gesellschaft die Ansichten und Meinungen von Minderheiten unterdrückt und diskriminiert werden.
In beiden Fällen kann es zu einer Verzerrung der öffentlichen Debatte und einer Einschränkung des demokratischen Prozesses kommen.

In Deutschland gilt (Art. 5 GG Meinungsfreiheit)!